Gott erschafft die Welt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In der Gemeinde Kandava, nicht weit von dem Urļi-Gesinde, befindet sich ein kleiner See. Eine Sage erzählt, dass Gott den kleinen See an der Stelle hingeworfen und liegen gelassen habe. Denn früher habe sich an der Stelle kein See befunden. Er habe sich damals viele Kilometer nordwärts tief im Walde befunden. Eines Tages habe Gott den kleinen See genommen und ihn zu der Stelle gebracht, an der er sich jetzt befindet. Dort habe sich damals eine Kiesgrube befunden. Gott habe den See in die Kiesgrube geworfen und zu ihm gesagt: "Liege nun jetzt hier!" Auf dem Weg, den entlang Gott den See getragen hatte, waren viele Fische heruntergefallen. Die Leute sammelten die Körbe voll mit Fischen und freuten sich. Aber in dem See soll es seit der Zeit nur wenig Fische geben.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox