Die Erschaffung des Menschen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In einem Wirtshaus auf dem Lande hatten sich Teufel niedergelassen. Sie wurden von Mädchen besucht, und so spielten und tanzten und vergnügten sie sich. Eines Tages aber fuhren Gott und Petrus an dem Wirtshaus vorbei. Da es schon spät war, wollte Gott in dem Wirtshaus übernachten. Er sagte zu Petrus, bei einem solchen Lärm könne man jedoch ans Schlafen nicht denken, er möge doch hineingehen und die Lärmenden zur Ruhe bringen. Petrus betrat das Wirtshaus, aber die Teufel dachten nicht daran, ihm zu gehorchen. Da, ergriff er das Schwert und schlug allen Teufeln und allen Mädchen die Köpfe ab. Jetzt herrschte Ruhe im Wirtshaus. Petrus ging hinaus, und Gott fragte ihn: "Nun, hast du sie beruhigt?"

"Ja, Herr, ich habe sie zur Ruhe gebracht!" "Aber wie denn?" "Ich habe ihnen die Köpfe abgeschlagen!" "Das ist eine große Sünde, geh und mache sie wieder lebendig!" Sagte Gott. Petrus tat es nicht gern, aber er ging doch hinein und machte sich an die Arbeit: Er nahm nur irgendeinen Kopf und fügte ihn an irgendeinen Rumpf. Deshalb entstanden viele Frauen mit Teufelsköpfen und viele Teufel mit Frauenköpfen.

Die bösen Frauen, die manche Männer bekommen, seien die, welche die Teufelsköpfe bekommen hatten. Aber es gibt auch ehrliche Teufel.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox