Warum der Mensch sein Lebensende nicht erfährt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In alten Zeiten war es jedem Menschen bekannt, wann er sterben würde. Einmal war ein Mann dabei, einen Zaun zu errichten, wobei er die Latten mit Stroh verband. Während er noch arbeitete, kam ein alter Mann herbei und sprach: "He, was ist denn das für eine Arbeit? Wie lange wird denn das Stroh die Zaunlatten halten können. Warum benutzt du keine Weidenruten, wenn du einen Zaun errichtest?" "Nun, für meine Lebenszeit wird es reichen, ich muss ja sowieso bald sterben," antwortete der Mann, der den Zaun errichten wollte. "Nein, jetzt wirst du aber nicht sterben! Und von nun an wird kein Mensch mehr seine Sterbestunde im Voraus erfahren." Nachdem der Alte so gesprochen hatte, verschwand er, denn es war Gott selbst gewesen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox