Die Scham

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Ein ganz ähnliches Märchen habe ich auch in Rauna gehört, PŠ


In alten Zeiten hätten sich die Menschen nicht geschämt. Einmal beschloss Gott, auch die Scham unter die Menschen zu verteilen. Er spannte einen weißen Hammel an und begab sich auf den Weg, die Scham zu verteilen. Die Menschen, die gerade zu Hause waren, bekamen ihren Teil, diejenigen aber, die nicht zu Hause waren, blieben ohne Scham. Deshalb sagt man noch jetzt über unverschämte Menschen: "Der ist ja nicht zu Hause gewesen, als die Scham verteilt wurde."

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox