Die Tiere des Waldes

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In uralten Zeiten musste der Wolf Vieh hüten. Einmal bat der Wolf — nachdem er das Vieh heimgetrieben hatte — die Bäuerin, ihm zu essen zu geben. Aber die Bäuerin war gerade sehr ärgerlich, und in ihrem Zorn stieß sie dem Wolf, der sie bedrängte, den Brotschieber in den Rachen. Der Wolf begab sich zu Gott und beklagte sich bei ihm. Da sagte Gott: "Wenn sie dir nicht im guten zu fressen gibt, so nimm dir von ihrem Vieh." "Ja, aber wie soll ich denn rohes Fleisch essen?" "Rohes Fleisch! Was kümmert dich rohes Fleisch? Wende es dreimal im Maul um und sprich dabei: "Hier gekocht, hier gebraten, hier gekocht hier gebraten, hier gekocht, hier gebraten!" Dann wird das Fleisch schon weich werden!" Der Wolf tat es so und so macht er es noch heute.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox