Die Tiere des Waldes

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Früher soll der Hase nicht ängstlich gewesen sein. Einmal lief er durch den Wald und begegnete einem Jäger. Der Hase fragte ihn, warum er nicht auf der Straße entlanggehe. Quer durch den Wald zu gehen, wo Baum neben Baum steht, sei doch viel beschwerlicher für einen großen Mann. Der Jäger antwortete, er fange Hasen und brate sie lebendig. Der Hase fragte ihn, ob das Gebratenwerden schmerzhaft sei. Der Jäger sagte, es sei so schmerzhaft, dass man einen Hasen nur dann braten könne, wenn er an der Pfanne angebunden sei, sonst würde er davonspringen. Der arme Hase erschrak gar sehr. Er flehte den Jäger an, ihn diesmal noch zu verschonen, er sei noch jung und wolle noch leben. Der Jäger schoss ihn nicht. Der Hase erzählte von seinem Erlebnis allen anderen Hasen, und seit der Zeit begannen die Hasen sich zu fürchten.

Es gibt ein Sprichwort: "Ängstlich wie ein Hase, flink wie eine Katze!"

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox