Die Vögel

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal sammelte Gott alle Würmer (auch Schlangen) ein, steckte sie in einen Sack und übergab den Sack dem Storch, indem er ihn hieß, die Würmer im Fluss zu ertränken. Dabei ermahnte er ihn streng, ja nicht in den Sack zu gucken. Aber der Storch war sehr neugierig. Er machte den Sack ein wenig auf, um nachzugucken, was darin war. Ein Wurm krabbelte heraus, und der Storch begann ihn zu verfolgen. Während er den einen Wurm verfolgte, krochen auch alle anderen aus dem Sack. Er konnte keinen Einzigen einfangen. Er begab sich zu Gott, um sich darüber zu beklagen. Gott saß gerade am lodernden Feuer. Als der Storch ihm von seinem Missgeschick erzählte, wurde Gott so ärgerlich, dass er mit einem Holzscheit nach ihm warf. Seit der Zeit hat der Storch schwarze Flügelspitzen. Darüber wurde der Storch so böse auf die Würmer (=Schlangen), dass er noch heute jeden von ihnen, den er nur erblickt, gleich verschlingt.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox