Die Vögel

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In uralten Zeiten ging der hl. Johannes eines Tages durch den Wald. Er ging und ging, bis er müde wurde. Dann setzte er sich hin, um auszuruhen. Auf einmal erblickte er im Walde ein Pferd. Er bestieg das Pferd und setzte seinen Weg reitend fort. Unterwegs begegnete er Gott. Gott fragte ihn: "Woher hast du das Pferd?" Er antwortet nichts darauf, aber Gott weiß es auch so. Der Kuckuck hört, dass Johannes in der Klemme ist. Er ruft: "Kupil, kupil!" (=er hat es gekauft). Aber die Krähe hört, dass der Kuckuck lügt und ruft: "Kral, kral!" (=er hat es gestohlen).

Deshalb ruft der Kuckuck nur bis zum Johannistag, die Krähe singt jedoch das ganze Jahr durch.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox