Fische und verschiedenes Getier

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Nachdem Gott alles Getier und Ungeziefer geschaffen hatte, erlaubte er, dass jeder da lebte, wo es ihm gefiel. Die Laus und die Fliege machten sich auf den Weg, sich einen Wohnort zu wählen. Unterwegs begegneten sie einander: die Laus ging nach Deutschland, die Fliege kam aus Deutschland und begab sich nach Livland. Die Fliege fragte die Laus: "Wohin des Weges?" "Nach Deutschland, nach Deutschland, hier in Livland kann man es ja nicht mehr länger aushalten: hier wird man jeden Samstag in der Badestube mit dem Badequast bearbeitet, so dass einem die Augen aus der Stirn gesengt werden. In Deutschland dagegen könne man alt und grau werden."

"Das kann sein. Ich habe jedoch Deutschland verlassen, denn die Deutschen sind sehr niederträchtig: fällt eine Fliege in einen Sahnetopf, holen sie, sie gleich mit dem Finger heraus und lecken ihn ab, wobei die Fliege nicht einmal soviel wie das Schwarze unterm Nagel zu kosten bekommt. Wie man aber hört, pflegt man in Livland die Fliege mit dem Löffel aus dem Sahnetopf zu holen und mit der Sahne zusammen auf die Erde zu werfen. Da kann die Fliege sich noch monatelang davon ernähren.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox