Gott Bestraft die Ungehorsamen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Es lebte einmal ein Mann, der einem anderen nie etwas gab, aber selbst wollte er immer von anderen etwas haben und Tabak anderer Leute rauchen. Er stopfte seine Pfeife mit Tabak anderer Leute voll und ging seines Weges, ohne sich auch nur zu bedanken. Schließlich kam seine Todesstunde heran. Der Tod kam zu ihm und nahm ihn mit. Gestorben war er nun, aber Gott ließ ihn nicht in den Himmel hinein, weil er zu seinen Lebzeiten nie den Dank eines anderen erhalten hatte. Er solle noch einmal auf die Welt zurückkehren und dürfe erst dann wiederkommen, wenn sich jemand bei ihm bedankt habe. Dann werde er in den Himmel kommen.

Es blieb ihm nichts anderes übrig: er musste in die Welt zurück kehren. Als er wieder auf der Welt war, kaufte er Tabak ein, begab sich zur Wegkreuzung und setzte sich dorthin. Wer auch vorbeigehen mochte, er schenkte jedem von seinem Tabak, aber niemand bedankte sich bei ihm. Er saß bereits drei Jahre an der Wegkreuzung, aber in all den drei Jahren hatte er keinen einzigen Dank geerntet. Im vierten Jahr ging ein Bettler vorbei. Er reichte ihm Tabak. Nachdem der Bettler seine Pfeife gestopft hatte, sagte er: "Hab Dank, mein Söhnchen, hab Dank!" Darauf hatte er nur gewartet. "Hab auch du Dank, dass du mich erlöst hast!" Dann verstarb er wieder, und nun nahm Gott ihn in den Himmel auf.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox