Die Erschaffung der Welt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In alten Zeiten, als die Erde noch nicht erschaffen war, diente der Teufel Gott als Knecht. Gott wollte die Erde erschaffen. Er schickte den Teufel los, Kehricht zu holen. Der Teufel flog wie ein Pfeil nach unten, wo in der Luft allerhand Kehricht wirbelte. Da dachte der Teufel: "Was ist denn das schon für eine Kostbarkeit!" Und verschlang eine Handvoll Kehricht, raffte davon noch beide Hände voll zusammen und kehrte damit zu Gott zurück. Gott verstreute den Kehricht, indem er sagte:

"Mag alles wachsen und gedeihen!" Sogleich entstand die Erde mit Bäumen und Tieren. Der Teufel verspürte, dass auch in seinem Inneren etwas zu quellen begann. Er wandte sich von Gott ab, damit der nichts bemerkte. Aber wie lange konnte er es aushalten! Er erbrach Erdklumpen, die über die Erde flogen: und bald hier, bald dort hinunterfielen. Auf diese Weise entstanden auf der Erde Berge und Täler. Über diesen Streich des Teufels war Gott sehr erbost, und seit der Zeit dient der Teufel nicht mehr Gott.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox