Die Erschaffung der Welt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In uralten Zeiten gab es noch keine Erde. Gott selbst wandelte durch die Welt und beschloss, die Erde zu schaffen, aber er wusste noch nicht, wie er es machen sollte. Schließlich kam er auf den Gedanken, die Erde zu säen. Gedacht, getan. Er schüttete Sand in ein Spankörbchen und begann zu säen. Kaum ausgesät, begann die Erde zu wachsen und wurde ganz glatt und eben. Es gab keine Berge, keine Täler, keine Schluchten. Auf einmal kam der Teufel und fragte Gott: "Was tust du da?" Gott antwortete, dass er die Erde säe. Da bat der Teufel: "Gib mir auch eine Handvoll Sand, ich möchte auch säen!" Gott dachte nichts Arges und erlaubte es ihm. Der Teufel ergriff den Sand und warf ihn hin. Wo er ihn hinwarf, da erwuchsen Berge.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox