Wie die Steine entstanden sind

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal lud Gott den Teufel, seinen Gegner, zu sich ein. Der Teufel zog seine Staatskleider an, und steckte einen Stein als Uhr in die Tasche. Als es Mitternacht wurde, war das Fest noch in vollem Gange. Der Teufel schaute auf seine Uhr: Da krähte der Hahn, denn die Uhr zeigte die zwölfte Stunde. Der Teufel hatte es eilig und wollte die Uhr in die Hosentasche stecken, steckte sie aber daneben, und sie fiel auf die Stelle zur Erde, wo sich heute Mujēni befindet. Auf der Wiese von Vītulēni konnte man den Stein in den letzten Jahren noch sehen, und vielleicht liegt er noch heute dort.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox