Die Sichel Gottes und die Sense des Teufels

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Diese und auch die folgenden Sagen gehören auch zu den Märchen. Arne, 1090. P. Š.


An einem Sonntagabend dengelte einmal ein Fronarbeiter aus Koknese seine Sense so scharf, dass er zu anderen sagte: "Morgen könnte ich mit dem Teufel selbst um die wette mähen!" Als der Mann nun am nächsten Morgen auf die Gutwiese kam, war der Teufel schon dort und wollte das Wettmähen beginnen. Der Fronarbeiter erschrak gar nicht, sondern sagte zu dem Teufel: "Geh du voran, Satan, und mähe als erster! Worauf wartest du denn noch, wenn du gekommen bist?" Der Teufel begann so wild zu mähen, dass die Steine hoch wirbelten. Der Fronarbeiter rief dem Teufel noch zu, dass niemand beim Mähen zurückblicken könne. Der Teufel war damit einverstanden. Der Fronarbeiter folgte dem Teufel mit großen Schritten und schnitt ihm mit der Sense in die Beine. Der Teufel, der nicht mehr ausweichen konnte, wollte stehen bleiben, um die Sense zu dengeln, aber der Mann rief ihm zu: "Mähe nur weiter! Meine Sense ist noch scharf genug." Der Teufel mähte und mähte, bis er es nicht mehr aushalten konnte und schreiend den Graben entlang davonlief. Der Mann aber prahlte, dass er dem Teufel die Beine abgemäht habe.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox