Der Hase (Specht) Gottes und das Pferd des Teufels

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Der Teufel hatte schwarze Pferde, Gott aber hatte keine Pferde. Er schlug jedoch dem Teufel vor, Pferde zu tauschen. Da glaubte der Teufel, Gott habe auch Pferde, und war zum Tausch bereit. Gott brachte den Hasen, den er an einem schwachen Zügel führte, dem Teufel, und der Teufel, der sehr wohl sah, dass er betrogen wurde, hielt dennoch sein Wort und übergab Gott ein Pferd mit starkem Zügel. Als nun der Teufel den Hasen abführen wollte, riss der Zügel und der Hase lief in den Hafer, der Teufel hinterher. Noch heute hasche der Teufel den Hasen auf dem Haferfeld, und man nennt die Hasen auch die Pferde des Teufels. Gott habe dem Hasen die Beine gefesselt, deshalb hoppele er noch heute.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox