Der Teufel versteckt das Feuer

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Am Anfang besaß Gott nichts, alle Dinge gehörten dem Teufel. Schließlich entlockte Gott mit List dem Teufel ein Ding nach dem anderen. Mit dem Feuer sei es so gewesen: Gott ging daran, eine Sommerküche zu errichten. Als der Teufel das sah, fragte er: "Und woher willst du das Feuer nehmen?" Gott antwortete darauf: "Wenn ich die Küche haben werde, dann werde ich auch Feuer bekommen!" Der Teufel wunderte sich und ging davon. Aber Gott sprach zum Menschen: "Folge dem Teufel und belausche seine Worte!" Der Mensch gehorchte. Gott aber sammelte reife Boviste und begann sie in seiner Kochhütte zu klopfen, so dass der Staub wie Rauch aufstieg. Der Teufel sah sich um und begann auf Gott zu schimpfen: "Und doch hat er mir mein Feuer gestohlen, obwohl ich es in Stein und Eisen versteckt hatte!" Der Mensch erzählte es Gott. Gott schlug mit einer Eisenstange gegen den Stein: da sprangen Feuerfunken hervor.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox