Der Teufel versteckt das Feuer

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Nach der Sintflut fehlte den Menschen das Feuer, weil es infolge der Überschwemmung überall erloschen war. Da habe die Schwalbe aus der Küche des Teufels das Feuer entwendet und den Menschen gebracht. Dabei hatte sie der Teufel ertappt und wollte sie fangen. Da ihm das jedoch nicht gelang, rief er die anderen Teufel zu Hilfe und stellte sich selbst mit einem brennenden Holzscheit an die Küchentür. Die Schwalbe aber ließ ihre Fackel im Fluge doch nicht fallen, sondern flog damit dicht über dem Kopf des Teufels zur Tür hinaus. Der Teufel aber hielt ihr das glühende Feuer vor und versengte der Schwalbe das Genick. Daher hat sie noch heute einen braunen Nacken zum Zeichen, wie viel der Teufel sie versengt hat.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox