Gott und der Teufel ärgern einander

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Gott und der Teufel bearbeiteten gemeinsam das Land. Einmal hatten sie Gerste ausgesät. Beim Teilen des Ernteertrages nahm Gott die Ähren und überließ dem Teufel das Stroh. Eines schönen Tages braute Gott aus der Gerste Bier. Der Teufel kam hinzu und fragte, was er da mache. Gott antwortete, dass er Bier braue. Da fragte der Teufel ihn, woraus er das Bier braue. Gott antwortete, dass er es aus der Gerste braue. Da eilte der Teufel gleich nach Hause und versuchte, auch aus seinen Gerstestoppeln Bier zu brauen. Als das Bier des Teufels fertig war, brachte er einen vollen Krug davon auch Gott. Gott ließ ihn jedoch zuerst sein Bier kosten und der Teufel freute sich über das köstliche Getränk. Nun musste Gott das Bier des Teufels kosten. Er nahm nur einen Schluck und warf den vollen Bierkrug dem Teufel ins Gesicht. Der Teufel schüttelte sich und sagte froh: "Siehst du jetzt, dass mein Bier stärker ist. Ich habe dein Bier gekostet und habe dich nicht geschlagen, du hast mein Bier gekostet und beginnst gleich dich mit mir zu raufen."

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox