Sonne, Mond und Regenbogen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Es lebte einmal ein alter Vater mit seinen drei Söhnen. Als der Vater im Sterben lag, verteilte er seine Habe unter die Söhne und ermahnte die älteren Söhne, dafür zu sorgen, dass der jüngste Sohn immer Wärme und Licht habe. Die Söhne versprachen es, aber sobald der Vater gestorben war, beraubten sie ihren jüngsten Bruder und schickten ihn zum Mond hinauf: dort werde er Licht und auch etwas Wärme haben.

Auf dem Mond hatte der jüngste Sohn ein gutes Leben. Er wuchs heran und heiratete die Tochter des Mondes. Aber da behagte ihm das Leben auf dem Mond nicht mehr und er ließ sich an einem Strick zur Erde hinabgleiten. Mit der Hilfe der Mondtochter bekam er sein Erbe von den Brüdern zurück und lebt noch heute glücklich.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox