Sonne, Mond und Regenbogen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Das Motiv dieser Sage finden wir auch in dem Märchen 3 Nr. 19, Bd. XII.


Die Alten sagen: der Regenbogen trinkt wie ein Tier aus einem Fluss oder aus einem See. Wenn er sich ordentlich sattgetrunken hat, dann beginnt es zu regnen. Einmal hütete ein Hirte seine Herde am Flussufer. Der Regenbogen war gerade dabei, aus dem Fluss zu trinken. Unglücklicherweise ging auch eine Kuh an den Fluss, um ihren Durst zu löschen. Der Regenbogen, der mit großer Kraft das Wasser trank, verschlang auch die Kuh. Nach einer Weile begann es zu regnen. Mit den Regentropfen fielen auch die Knochen der Kuh auf die Erde herab — das Fleisch hatte der Regenbogen aufgegessen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox