Der Donner

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Der Schläfer wird wohl der Teufel gewesen sein. Ich habe mehrere Sagen gehört, in denen der schlafende Teufel aus Angst vor Pērkons sich bewachen lässt, aber Pērkons gelingt es meistens trotzdem, ihn zu erschlagen. P. Š.


Einmal waren zwei junge Knechte dabei, einen Acker in der Nähe des Lielvārde—Gutes zu pflügen. Der eine von ihnen war flink, der andere war faul. Der Flinke hatte schnell sein Stück Land umgepflügt und legte sich schlafen. Während, der Faule noch beim Pflügen war, zog ein Gewitter herauf, und der Faule erblickte zu seiner größten Verwunderung ein Gespann in der Luft, von Schimmeln gezogen. In dem Wagen saß ein alter weißbärtiger Mann, der eine lange Peitsche in der Hand hielt. Später erkannte er ihn: es war der Vater-Pērkons selbst. Der Pērkons fuhr über die beiden Burschen hinweg, aber kurz darauf kehrte er wieder zurück und schlug kreuzweise mit seiner Peitsche auf den Schlafenden ein. Gleich zuckte ein Blitz auf, und der Schläfer war auf der Stelle tot.

Der Blitz sei nichts weiter als ein Peitschenschlag.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox