Das Weiße Weib

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal musste der Gemeinde Älteste spät am Abend vom Gut nach Hause gehen. Er musste am Plači-Hof vorbei gehen. Dort liegt am Straßenrand ein großer Stein. Auf einmal sieht er: auf der Straße steht ein großer Ziegenbock, der vor einem Wagen gespannt ist. In dem Wagen sitzt eine weiße Jungfer. Der Gemeinde Älteste — ein mutiger Mann — setzte seinen Weg unbeirrt fort, aber sobald er einen Schritt machte, trat der Ziegenbock ihn auf den Fuß. Wohl sprach er Gebete, wohl bekreuzigte er sich — alles vergebens. Der Ziegenbock wich nicht von ihm eher bis sie die Wegkreuzung erreicht hatten. Dort verschwand das sonderbare Gespann samt Fahrerin.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox