Der Haus-Herr

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Auf dem Plaskupi-Hof der Gemeinde Jaungulbene stand eine große alte Kiefer mit hohler Mitte. Einmal fing die Kiefer Feuer und brannte beinah ab. Manche erzählen, die Hirten hätten die Kiefer angezündet, manche sagen wiederum der Blitz sei in sie eingeschlagen. Jetzt ist von der großen Kiefer nur noch der Baumstumpf übriggeblieben.

Zu dieser Kiefer haben die alten Letten Opfergaben gebracht.

An einem Ostermorgen brachte ein Mann zwölf gekochte Eier zu der Opferstelle. Ein anderer Mann kam zufällig an die Kiefer. Er erblickte die Eier und begann sie zu essen. Er aß und aß. Elf Eier hatte er bereits aufgegessen, aber das zwölfte blieb ihm im Hals stecken. Er konnte das Ei weder herunterschlucken noch ausstoßen. Seit der Zeit wurde der Mann bis an sein Lebensende von einem furchtbaren Husten gequält.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox