Der Haus-Herr

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Am Straßenrand in der Nähe des Pocere-Wirthauses von Daudzese steht eine Götzenbirke, die einen langen krummen Ast hat. Vor etwa 60 Jahren (jetzt schon vor 100 Jahren) haben fünf Bauern aus Vec-Sēre am Georgstag an der Birke ein Rind geschlachtet und ein großes Fest veranstaltet. Jeder Bauer musste der Reihe nach ein Rind spenden; Man tat es, um vor Krankheiten oder vor Schäden, die Wölfe anrichten, gesichert zu sein. Das Rind wurde über eine ausgebreitete Leinwand zur Birke geführt. Dort aß und trank man den ganzen Tag, bis der ganze Ochse verspeist war.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox