Der Haus-Herr

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal brachte ein Bauer dem Gottchen Nahrung und stellte die Schüssel an einen Baum hin. Auf dem Hof lebte ein Knecht namens Jēkabs, der beobachtet hatte, dass der Bauer dem Erdgott wieder Schnaps und Essen brachte und beides in die Höhlung des Baumes stellte. Am Abend ging Jēkabs an den Baum, aß alles auf und trank die Schnapsflasehe leer. Als Jēkabs nach Hause kam, prahlte er, dass er den Schnaps ausgetrunken habe. Auf dem Hof lebte auch ein ganz alter Mann. Der Alte sagte zu Jēkabs: "Jēkabs, jetzt wird es dir schlecht ergehen!" Aber Jacob lachte nur darüber und meinte, er werde wieder den Schnaps austrinken, den der Bauer dort hinbringen werde. Aber es kam doch so, wie der Alte es vorausgesagt hatte. Jēkabs bekam Ausschlag am ganzen Körper und wusste nicht, was er anfangen sollte. Jēkabs siechte lange, und niemand konnte ihn heilen. Schließlich erfuhr Jēkabs, dass in Gaujiena ein alter Mann lebe, der vom Übel erlösen könne. Er suchte ihn auf. Und wahrhaftig — der Alte konnte Jēkabs helfen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox