Der Haus-Herr

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Nordwestlich der Kirche von Apu kalns auf dem Grund des Dorfes Inni, steht eine sehr hohe alte Eiche. Wie die alten Leute erzählen, hat man hier früher zu Gott gebetet; man hat dort die Opfergaben für die "bogi" (=Götter; bog=Gott im Russischen) niedergelegt und Geld und Nahrungsmittel in die Höhlungen der Eiche gelegt. Die Eiche ist gegabelt zweiarmig. Man erzählt noch, dass der ehemalige Bauer des Inni-Hofes Hexen gehabt habe, die in der Höhlung der Eiche geschlafen haben. Einige wollen gehört haben, dass die Hexen Wäsche gebleuelt hätten. In der Gabelung der Eiche hat man etwas wie Aschenreste oder Metallteilchen gefunden. Die Eiche hat einen Durchmesser von 5-6 Fuß.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox