Vilce

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal war es so: Ein Bauer hatte zwei Vilces, er fütterte sie auf dem Stallboden. Einmal brachte der Bauer seinen Vilces Grütze und gebratenes Fleisch. Sein Knecht hatte das beobachtet. Sobald der Bauer ins Haus zurückgekehrt war, schlich er auf dem Stallboden, aß die Schüssel leer und verunreinigte sie.

Am Abend belauschte der Knecht die Vilces. — Sobald sie nach Hause geflogen waren, machten sie sich über das Schüsselchen her. Da rief die eine Vilce aus: "Etsch!" Was in der Kindersprache Unrat bedeutet.

Die andere Vilce sagte: "Tschitsch!"

Dafür, dass der Bauer sie mit Unrat füttern wollte, rächten sich die beiden Vilces damit, dass sie sein Haus in Brand steckten.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox