Mutter des Segens, der Fülle

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Hier gleicht der Drache der "Gausu-māte". P. Š.


LP, VI, 79, 51.

Eine Bäuerin hatte Brot gebacken. Sie legte die Brotlaibe auf die Erde und rief den Drachen herbei indem sie ihn Fladen nannte: "Komm, Fladchen, lauf um mein Brot herum!" Das Fladchen (Drachen) kam und trippelte um die Brotlaibe herum, die so hart wurden wie Holz. Die Knechte konnten so hartes Brot nich zerbeißen, es wurde nur langsam aufgegessen. Das Gesinde, besonders die Knechte, ärgerten den Drachen, manchmal schlugen sie ihn lahm, aber ganz umbringen konnten sie ihn nicht. Mit dem Drachen musste man gut umgehen, sonst rächte er sich am Bauern selbst.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox