Schicksalsgöttin, Glücksgöttin

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Vater träumte in der Geburtsnacht seines Sohnes, dass der Sohn am Brunnen sterben werde.

Der Vater vergaß den Traum nicht und hütete den Sohn wie er nur konnte, um ihn von dem Brunnen fernzuhalten. Als der Sohn herangewachsen war, glaubte der Vater, dass nun alle Gefahren überstanden seien. Aber eines Tages setzte sich der Sohn auf den Brunnenrand und verstarb.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox