Usinsch, Using

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In alten Sagen wird erzählt, dass gute Bauern am Jurģis-Tag einen Hahn über Hafer geschlachtet haben. Den Hafer haben sie ihren Pferden zu fressen gegeben, damit sie während des Sommers kräftig und wohlgenährt blieben. Rādavietis aus Dundaga schreibt noch, dass der Bauer am Morgen des Jurģis-Tages in der Pferdekrippe einen schwarzen Hahn schlachten soll. Dann werden die Pferde kräftig und bleiben vor Krankheiten geschützt.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox