Usinsch, Using

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Am Abend des Miķelis-Tages (Michaels-Tages) mussten die Pferde auf folgende Weise versorgt werden: der Ebereschenstock, der am Johannesabend geschlagen und auf dem Boden des Pferdestalles verwahrt worden war, soll in den Stall hinuntergebracht und dort hingelegt werden. In die Krippen der Pferde wird mit Johanniskräutern vermischter Hafer geschüttet. Dann werden die Pferde einzeln in den Stall gebracht und rückwärts in den Verschlag geschoben. Wenn das Pferd sich umgedreht hat und zu fressen beginnt, muss man an seine Krippe gehen, etwas Hafer in die Hand nehmen und damit über den Pferderücken streichen. Zum Schluss gibt man dem Pferd einen kurzen Schlag auf das Kreuz. Das alles muss man mit jedem Pferd dreimal machen, dann kann kein Neider den Pferden einen Schaden zufügen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox