Krankheiten

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein junges Mädchen hütete am Sonntag Vieh in der Nähe eines Moores. Auf einmal umkreiste sie ein Wirbelwind. Als sie das Vieh nach Hause getrieben hatte, wurde sie sehr krank. Ein Fieber packte und schüttelte sie.

Das Fieber wich von dem jungen Mädchen drei Jahre lang nicht. Als die drei Jahre um waren, sah das Mädchen im Traum, dass ein alter Mann an ihr Bett trat und sprach: "Morgen ist — Samstag. Geh zur Badstube und wasche dich. Dann begib dich auf den alten Friedhof auf dem Buliņa kalns (Gemeinde Aumeisteri) und leg dich zwischen zwei Gräber hin. Um Mitternacht werden die Toten von der alten Kirche singend zu der neuen Kirche (jetzige Kirche von Aumeisteri) ziehen. Zu derselben Zeit wird von Ķempu kalns (auch in der Gemeinde Aumeisteri) der Teufel mit der Fieberfuhre gefahren kommen. Er will dir noch sieben Fieber bringen, das wäre dann dein Ende. Du sollst dann sogleich die Flucht ergreifen, dann ward auch das Fieber, das dich jetzt plagt, auf die Fuhre des Teufels zurückkehren."

Das Mädchen tat, wie der Alte sie gelehrt hatte. Am Sonnabendabend wusch sie sich in der Badstube. Dann sagte zu ihrem Vater, er solle sie gegen Mitternacht zu Hause erwarten, und begab sich zum Buliņa kalns.

Das Mädchen legte sich zwischen zwei alte Gräber hin und wartete auf die Mitternachtsstunde. Nach längerer Zeit hörte sie von dem neuen Friedhof her (dem jetzigen Aumeisteri-Friedhof) das Singen der Toten. Aus der Gruft kamen unter Gerassel Tote hervor und gingen den Toten des neuen Friedhofs entgegen. Die Toten kamen singend bis zu der alten Kirche und gingen dann alle zusammen zu der neuen Kirche. Das Mädchen lag und wagte nicht einmal ein Fingerchen zu rühren. Plötzlich hörte sie, dass jemand den Ķempu kalns herunterfuhr. Der Teufel kam angefahren, dass der Wagen rasselte. Das Mädchen sprang auf und lief nach Hause. Kaum hatte sie das Haus erreicht und kaum hatte ihr Vater der Tür den Riegel vorgeschoben, da war auch der Teufel schon zur Stelle.

Schwere Schritte erdröhnten draußen vor der Tür und eine tiefe Stimme sagte: "Misslungen!"

Von dem Tag an wurde das Mädchen nicht mehr vom Fieber geplagt.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox