Krankheiten

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Fieberkranker träumte, er müsse sich nackt ausziehen und auf dem Grund des Flusses entlang durch das Wasser ans andere Ufer kriechen, dann werde er gesund werden. Er nahm ein Kleiderbündel und warf ihn über das Wasser auf das andere Ufer hinüber. Dann kroch er durch das Wasser und zog sich am anderen Ufer wieder an. Ein feiner Herr trat an die Kleider, die er ausgezogen und am Ufer gelassen hatte und sprach: "Jetzt ist die beste Saatzeit, aber ich habe kein Pferd mehr — nur die Haut ist noch übriggeblieben."

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox