Krankheiten

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal unterhielten sich das Fieber und das Geschwür über die Art, wie sie am besten die Menschen überfallen könnten. Das Fieber sagte: "Ich werde mich in ein Stäubchen verwandeln und in den Esslöffel fallen, dann wird der Mensch mich herunterschlucken." Das Geschwür sagte: "Ich will mich in der Badstube in einen Badequast verstecken. Der Mensch wird kommen, er wird baden und sich mit dem Quast beklopfen, und dann werde ich an ihm kleben bleiben." Beide trennten sich und beschlossen, sich in einem Jahr wieder an derselben Stelle zu treffen. Aber ein Mensch hatte ihr Gespräch belauscht. Als der Mensch beim Essen war, fiel das Stäubchen in seinen Löffel. Aber der Mensch schüttete das Essen aus dem Löffel in ein ledernes Säckchen, band es zu und hing es in den Rauchfang über der Herdstelle auf. Jeden Tag schlug und schüttelte er es. Nach einiger Zeit ließ der Mensch das Fieber heraus. Das Fieber machte sich eiligst auf den Weg, um das Geschwür zu treffen und zu hören, wie es ihm ergangen war. Das Geschwür wartete bereits auf es. Das Fieber erzählte ihm von seinem Missgeschick: wie der Mensch es eingesperrt, wie es im Rauch gehangen hatte und wie es jeden Tag Schläge bekommen hatte. Da sagte das Geschwür: "Ich dagegen hatte ein prächtiges Leben. Ich hatte mich im Badequast versteckt und befiel ein schönes Mädchen. Sie hat mir Sahne und andere Leckereien gegeben, sie hat mich oft gewaschen und mich auf weiche Kissen gebettet.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox