Das Anschaffen des Drachen und seine Tätigkeit (Wirksamkeit)

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Vor etwa 50 Jahren glaubte man in Kurland, in der Gegend von Ēķiņgrāve, und in Livland, in der Gegend von Kalsnava, dass demjenigen, dem ein Drache gehorche, dieser Schätze durch den Rauchfang herbeischaffe. Aber wenn jemand, der den Drachen in der Luft fliegen sehe, die Worte errate, die ihn anhalten können, platze der Drache und verliere die Schätze. In der Teufelsschule lerne man, sich in einen Drachen zu verwandeln und den Nachbarn den Segen zu stehlen. Noch jetzt pflegt man von jemandem, dessen weltliche Schätze sich mehren, zu sagen: "Der hat wohl einen Drachen!"

Als wir in der Nähe von Ēķingrāve an einen Bauernhof vorbeifuhren, rief mein Kutscher aus: "Seht, seht, der Drache!" (Das war ein Nachtvogel, der herumflog und in der Nähe des Rauchfanges verschwand.) Die Aufgabe des Drachen war, Schätze durch den Rauchfang im Dach ins Haus zu tragen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox