Das Anschaffen des Drachen und seine Tätigkeit (Wirksamkeit)

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Bauer fuhr nach Riga, um einen Drachen zu holen. Er ging zu dem Drachenverkäufer. Der Drachenverkäufer fragte ihn, was er wünsche. "Nun, einen solchen Dreckdrachen wollte ich haben!" Der Rigaer Herr übergab dem Bauer ein kleines Kästchen und ermahnte ihn, es unterwegs nicht zu öffnen. Zu Hause solle er mit diesen Worten seine Frau begrüßen: "Teufel in deinem Herzen, Teufel in meinem Herzen!" — dann werde der Drache Geld herbeischaffen.

Auf dem Heimweg überlegte der Bauer, was er machen sollte, denn mit dem Teufel wollte er sich nicht einlassen. Zu Hause angekommen, sagte er zu seiner Frau: "Der Teufel in deinem Hintern, der Teufel in meinem Hintern!"

Als der Bauer nun das Kästchen öffnete, fand er dort ein Stück einer Pferdefessel. Da dachte der Bauer, die Rigaer Herren hätten ihn betrogen und warf das Strickende zur Tür hinaus. Als der Bauer am nächsten Morgen aufstand, um die Pferde zu versorgen, konnte er kaum durch den Mist waten, der vor der Haustür lag. — Das war das Werk des Drachen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox