Das Anschaffen des Drachen und seine Tätigkeit (Wirksamkeit)

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Bauer besaß einen Drachen. Jeden Morgen kam der Drache an die Kammertür des Bauern und fragte: "Was soll ich nun herbeischaffen?"

Der Bauer ließ den Drachen herein, erzählte ihm, was er herbeischaffen und wo er es hinstellen sollte, dann flog der Drache davon.

Einmal mussten die Bäuerin und der Bauer wegfahren. Sie hatten aber vergessen, der Magd zu sagen, welchen Auftrag sie dem Drachen erteilen sollte.

Am nächsten Morgen kam der Drache an die Tür gelaufen und fragte: "Was soll ich nun herbeischaffen?"

Die Magd wusste von nichts und hörte gar nicht hin. Aber der Drache rief und rief. Da wurde die Magd ärgerlich und äffte den Drachen nach: "Was soll ich herbeischaffen? Was soll ich herbeischaffen? So, schaff doch Hundedreck herbei!"

Der Drache flog davon. Als nun die Magd am Abend die Kühe versorgt hatte und ins Haus zurückkehren wollte, lag vor der Haustür ein großer Haufen Hundedreck. Das war das Werk des Drachen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox