Das Anschaffen des Drachen und seine Tätigkeit (Wirksamkeit)

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Bauer, der nach Riga gekommen war, betrat den Laden, in dem man Drachen kaufen konnte, und verlangte einen Geld-Drachen. Der Kaufmann reichte ihm ein in Papier eingewickeltes Päckchen und sagte, dass der Drache schon da drin sei. Der Bauer bezahlte das verlangte Geld und fuhr fröhlich nach Hause. Unterwegs holte er das Päckchen hervor und wollte den neuen Drachen betrachten. Als er das Päckchen öffnete, fand er nur Pferdemist. Über einen solchen Betrug empört, warf er das Bündelchen, in den Wald. Als er ein Jahr später an demselben Wald vorbeifuhr, fiel ihm die Begebenheit aus dem Vorjahr ein und er wollte nachsehen, ob sich das Bündelchen noch an derselben Stelle befand. Das, was er suchte, konnte er zwar nicht mehr finden, aber er fand ein ansehnliches Häuflein Geld, dass der Drache zusammengetragen hatte. Der Bauer nahm zwar das Geld mit, aber so froh war er nicht, denn den Drachen selbst hatte er nicht mehr wiedergefunden.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox