Das Anschaffen des Drachen und seine Tätigkeit (Wirksamkeit)

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Bauer hatte einen Drachen. Er fuhr mit dem Bruder eines anderen Bauern nach Riga, um Einkäufe zu machen. Sie übernachteten in der Stadt. Sie lagen da und der Bruder des Bauern konnte gar nicht einschlafen, aber der andere schlief sogleich ein. Auf einmal erschien ein Mann, der ein Licht in der Hand hielt, und erkannte sogleich den, der sich ihm ergeben hatte, (das war der eingeschlafene Bauer) Er näherte sich ihm und ließ aus seiner Hand (seinem Arm) Blut in ein kleines Gefäß laufen. Der Bruder des anderen Bauern war wie im Schweiß gebadet.

Als sie am nächsten Morgen aufstanden, bat der Bruder des Bauern den anderen, ihm seinen Arm zu zeigen. Der Arm war unverletzt, obwohl er selbst in der Nacht gesehen hatte, dass man aus ihm Blut abgelassen hatte. Der Bauer zeigte dem Bruder des anderen Bauern ein Stück schwarze Kohle, das er gekauft habe.

Jedes Mal, wenn im Hause des Bauern Frühstück gekocht wurde, durfte niemand etwas essen, ehe ein kleines Gefäß mit Essen in die Korndarre gebracht und an einen gewissen Platz hingestellt worden war.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox