Das Anschaffen des Drachen und seine Tätigkeit (Wirksamkeit)

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal brauste ein Drache in der Gestalt des Wirbelwindes aus der Stadt Riga heraus, um Schaden anzurichten. Er wirbelte über das Getreidefeld des Bauern und drehte die Ähren zu Knäueln zusammen. Darüber wurde der Bauer so zornig, dass er nach dem Drachen im Wirbelwind sein Schlachtmesser warf. Das Messer war auf einmal verschwunden.

Einige Zeit darauf begab er sich in die Stadt, um einzukaufen und erblickte sein Messer auf dem Ladentisch des Kaufmannes. An der Spitze des Messers klebte noch das Herzblut des Drachen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox