Der Drache ist beleidigt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Die Drachen musste man füttern. Jedes Mal, wenn Essen gekocht wurde, musste man auf den Haken, an dem der Topf über dem Feuer hing, drei Tröpfchen von dem fertigen Essen aufträufeln. Davon hatte der Drache genug.

Ein Bauer, der auf diese Weise seinen Drachen fütterte, wurde reich. Aber einmal war nur die Magd zu Hause, und sie träufelte keinen Tropfen auf den Haken. Da rächte sich der Drache, indem er den Hof in Brand steckte. Der Bauer, der zu Besuch bei Nachbarn weilte, bemerkte, dass sein Haus brannte. Er rannte nach Hause und warf die alte Radbüchse, in der der Drache wohnte auf das brennende Dach des Hauses: in demselben Augenblick erlosch das Feuer.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox