Der Drache ist beleidigt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Der Bauer Zariņš vom Tuteni-Hof in Jaunkalsnava hielt einen Drachen in einem alten leeren Bienenkorb. Beim Bierbrauen, beim Schlachten oder bei einer festlichen Gelegenheit brachten die Bauersleute zuerst dem Drachen seinen Anteil. Als der Sohn des Bauern jedoch geheiratet hatte, wollte die junge Schwiegertochter sich mit einem solchen Aberglauben nicht mehr abgeben. Als sie ein Kindchen geboren hatte, brachte sie dem Drachen kein Opfer. Da wurde das Kindchen zu einem Krüppel. Nun brachten sie den Bienenkorb aufs Feld hinaus und steckten ihn in Brand. Da sprang ein schwarzer Kater aus dem Bienenkorb hervor und rannte zum Fluss Veseta und davon. Die Asche wurde drei Tage lang von einem knurrenden Wolf umkreist.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox