Der Drache ist beleidigt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal in alten Zeiten hatte eine Bäuerin einen Geld-Drachen. Sie hielt ihn auf dem Stallboden und stellte für ihn dort Essen hin. Einmal brachte die Bäuerin dem Drachen einen Löffel Honig, den sie mit Weizenmehl vermischt hatte. Das hatte der Hirtenknabe beobachtet. Er schlich auf den Stallboden und aß den Honig auf.

Bald darauf bekam der Junge eine sonderbare Krankheit: sein Mund wurde schief. Kein Arzt konnte ihm helfen. Er behielt den schiefen Mund für sein Leben.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox