Der Drache ist beleidigt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Jūlius Egle schreibt aus Gulbene: Als die Frau den Drachen erblickte, rief sie aus: "Ach, Gottchen, wie schön er ist!" Da flog der Drache davon.


Ein Bauer hatte in Riga einen Drachen gekauft. Der Verkäufer packte den Drachen in ein Kästchen ein, wobei er den Bauern ermahnte, bei seiner Rückkehr seine Frau mit folgenden Worten zu begrüßen: "Guten Tag, Frauchen, der Teufel in deinem Herzen!" Der Bauer lebte sehr gut mit seiner Frau und dachte: "Wie soll ich denn so zu meiner Frau sprechen können?" und er verdrehte die Worte und sprach: "Guten Tag, Frauchen, der Teufel ist im Herzen des Schweines!" Kaum hatte er die Worte ausgesprochen, da sprang auch schon der Drache aus dem Kästchen hervor und ergriff die Flucht, indem er noch ausrief: "Was, ich sollte im Herzen eines Schweines wohnen!"

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox