Der Drache ist beleidigt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Der Bauer Miezis vom Vabulāni-Hof in Jaunkalsnava hielt einen Drachen, der die Gestalt eines kleinen schwarzen Hündchens hatte. Einmal gab es auf seinem Hof einen Leichenschmaus, und die Bauersleute hatten die Trauergäste schon ermahnt, keinen Lärm zu machen und das Hündchen nicht zu stören. Als die Leute jedoch nach dem Begräbnis vom Friedhof zurückkehrten, fuhren sie mit großem Lärm auf den Hof. Der Drache erschrak und floh in den Wald. Jetzt begaben sich alle zum Drachen, baten ihn, zurückzukommen und brachten ihn wieder nach Hause. Aber später begannen sie zu trinken und zu lärmen. Der Drache ergriff die Flucht, und nun konnten sie ihn nicht mehr wiederfinden. In derselben Nacht verendete alles Vieh im Stall.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox