Der Drache wird mit Unrat gefüttert

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Bauer hatte zwei Drachen. Er hielt sie auf dem Boden der Korndarre. Der Bauer fütterte seine Drachen mit Honig und Grütze. Einmal beobachtete der Knecht, dass der Bauer den Drachen eine Schüssel mit Grütze brachte. Er schlich in die Korndarre, aß die Schüssel leer und verunreinigte sie. Dann versteckte er sich im Stroh und wartete auf die Rückkehr der Drachen.

Am Abend kehrten die Drachen heim und begannen zu essen. Da sagte der eine: "Kot!"

Darauf der andere: "So ist es!"

Die Drachen beschlossen, sich an dem Bauern dafür, dass er sie mit Kot füttere, zu rächen und eilten davon, um sein Haus in Brand zu stecken. Der Knecht eilte den Drachen nach. Zuerst begann die Stube zu brennen, dann das Vorratshaus, der Stall und die Korndarre. Der eine Drache kroch schnell in die Radbüchse, der andere in den Badequast.

Da packte der Knecht den Badequast und warf ihn ins Feuer. Er packte auch die Radbüchse und — ins Feuer mit ihr! Da erlosch das Feuer augenblicklich. Der Hof brannte nicht nieder, aber die Drachen verbrannten.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox