Der Drache wird mit Unrat gefüttert

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In alten Zeiten hatte ein Bauer einen Drachen, den er auf dem Boden des Vorratshauses hielt. Der Bauer brachte dem Drachen das Essen in einer irdenen Schüssel, meist gebratenes Fleisch und Pellkartoffeln.

Der Bauer hatte auch einen Knecht. Einmal hatte der Knecht beobachtet, dass der Bauer dem Drachen gebratenes Fleisch auf den Boden des Vorratshauses brachte.

Es war in der Mittagszeit. Der Bauer legte sich hin, um ein Mittagsschläfchen zu machen. Da schlich der Knecht auf den Boden, aß das Schüsselchen leer und füllte es mit seinem Kot. Aber welches Unglück! — Kaum war der Knecht heruntergeklettert, da verspürte er solche Leibschmerzen, dass er zu Boden fiel und blau und schwarz wurde wie ein Kochtopfboden. Hätte nicht in der Nachbarschaft eine weise Frau gelebt, wäre es mit dem Knecht wohl aus gewesen. Aber die weise Frau kam und erlöste ihn von seinem Unglück.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox