Der Drache wird angehalten

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Eines Abends sah ein alter Mann, dass ein Drache in der Gestalt eines schwarzen Hähnchens in der Luft flog. Vorn trug er eine goldene Schüssel, die gar zu schön glänzte und funkelte. Da rief er andere Leute herbei und erzählte ihnen, wo er den Drachen gesehen hatte. Sie gaben ihm den Rat, sofort seine Hosen fallen zu lassen, wenn der Drache zurückgeflogen komme, dann werde er das bekommen, was der Drache trug. Es vergeht eine ganze Weile, ohne dass etwas Besonderes geschieht. Aber eines Abends, als der alte Mann gerade vom Wirtshaus nach Hause geht, erblickt er fast an derselben Stelle wie das erste Mal, einen Drachen in der Luft. Er sieht schwarzblau wie ein Hahn aus und hat hinten einen dicken, schwarzen Schweif. Diesmal ist er nicht so hell wie das erste Mal und hat auch keine goldene Schüssel vorn. Der Alte lässt die Hose herunter wie man ihn belehrt hat, und da fällt fast ein Lof Roggen auf seine Hose herunter.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox