Der erschlagene Drache

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Eine Bäuerin hielt auf dem Hausboden zwei Drachen, die sie dort fütterte. Sie kochte Grütze für sie. Einmal war der Knecht auf den Hausboden gestiegen und hatte die Grütze aufgegessen. Als die Drachen heimgeflogen kamen und keine Grütze vorfanden, wollten sie das Haus in Brand stecken. Aber der eine Drache sorgte sich: wo sollten sie sich nur verstecken? Der andere meinte: vor der Korndarre seien zwei alte Radbüchsen, in denen sie sich gut verstecken könnten. Als das Haus bereits brannte, verspundete der Knecht die beiden Radbüchsen und warf sie ins Feuer. Als die Radbüchsen brannten, knallte und dröhnte es so, als würde man mit Kanonen schießen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox