Der erschlagene Drache

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Bauer hatte einen Drachen. Der Bauer weckte seine Magd stets kurz nach Mitternacht und ließ sie Korn mahlen. In der kalten Mahlkammer stand ein großer Bottich und auf dem Boden des

großen Bottichs befand sich ein wenig Korn. Auf dem Bottich Rand hockte ein kleines, graues Vögelchen, das oft hinaus- und wieder hereinflog.

Eines Tages erschlug die Magd das graue Vögelchen. Nachdem nun das Vögelchen tot war, gab es bald kein Korn mehr in dem großen Bottich. Da begab sich die Magd zum Bauer und bat ihn ums Korn. Der Bauer war verwundert und fragte die Magd ganz erstaunt, ob denn in dem Bottich kein Korn mehr sei. Als der Bauer erfuhr, dass sie das graue Vögelchen erschlagen hatte, begann er zu jammern und rief:

"Oh, du nichtsnutzige Magd, nun hast mir meinen Kornschlepper erschlagen!"

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox